Archiv für das Tag 'Seele'

Nichtlokales Bewusstsein Pim van Lommel

Illusion der Matrix 1/3

Trutz Hardo “Wiedergeburt die Beweise Teil 1″

Die Reinkarnation ist eine Tatsache

Lichtwesen 23. Januar 2014

Reinkarnation

Glauben oder Wissen?

von Martin Klipfel
Freier Journalist

Ich behaupte: Die Reinkarnation ist eine Tatsache! Ja, und Fakt ist, dass ich, der Martin, die Reinkarnation von Martin Luther bin oder was meinst Du, warum ich meine Meisterwerke unter dem Pseudonym Martin M. Luder veröffentliche? Ganz ruhig, entspann Dich, schrei nicht so laut! Ich verstehe ja, dass Dir die Reinkarnationslehre zuwider ist, denn schließlich riecht dieses Thema nach Esoterik, und da schrillen bei Dir die Alarmglocken.

Zum Artikel >>>

Schlüssel zur Vergangenheit – Das Tibetische Totenbuch

Lassen sich Geist und Seele wissenschaftlich erfassen?

Lichtwesen 7. September 2011

psychophysik.com:
Sind Geist und Körper aus Ihrer Sicht getrennte Entitäten? Welche Möglichkeiten gibt es, diese Frage wissenschaftlich zu untersuchen?

Prof. Günter Ewald:
Statt „getrennt“ würde ich lieber „trennbar“ sagen. Der Geist steigt nicht in den Körper ein wie ein Fahrgast in ein Taxi, um nach einem Zweckaufenthalt wieder auszusteigen. Das wäre platonistisch gedacht und bedeutete eine besondere Form von Dualismus, die ich für „leibfeindlich“ und einem Gesamtbild des Menschen nicht ange- messen erachte. Ich denke, im historisch einmaligen, mit dem sozialen Umfeld verwobenen Leib des Menschen wächst der Geist in einer Weise mit heran, dass ein „Kern“, den man traditionell „Seele“ nennen mag, im Tod bestehen bleibt, also erst dann sich vollständig vom Körper trennt. Hierbei benutzen wir die Begriffe „Geist“ und „Seele“ zunächst umgangssprachlich, ohne präzise Definition. – Eine wissenschaftliche Untersuchung ist sehr von der Art und Weise geprägt, wie man hilfsweise eine operationale Begriffsbildung ver- sucht. Lässt man nur hirnbiologische Daten als definierende Merkmale zu, dann ist natürlich der Geist nicht vom Körper trennbar. Das liegt an der Begriffsbildung und ist kein wissenschaftliches Ergebnis. Lässt man einen größeren Erfahrungshorizont zu, der möglicherweise nicht neurobiologisch erfassbare Phänomene enthält, liegt eine Trennbar- keitshypothese nahe. Quantenphysik mag bei der Erfassung solcher Phänomene helfen; wahrscheinlich werden wir aber nie voll ausreichende Methoden finden, um Geist und Seele wissenschaftlich zu erfassen.

Zum Artikel >>>


Damsarta, das Buch über das Leben nach dem Tod

Mein Buch:

Lichtwesen 20. Februar 2011

Wenn Sie einem Menschen oder sich selbst Mut zum Leben zusprechen,

ihm Trost in der Trauer geben oder einfach nur eine neue Sichtweise zum Kreislauf des

Lebens ermöglichen möchten dann ist mein Märchen für die Seele genau das Richtige.

Die Hauptfigur Damsarta zeigt wie wir ein erfülltes Leben haben können ohne Angst vor dem Tod oder dem Sterben. Er macht Mut und Hoffnung während der Trauer um einen geliebten Menschen. Er hilft uns auch wenn wir schwere Schicksalsschläge und Hiobsbotschaften überstehen müssen.

Damsarta erklärt auf ganz unkomplizierte Art

die größten Fragen und die dazu gehörenden Antworten der Menschheit z.B.:

Woher komme ich?

Wohin gehe ich?

Wie fühlt sich ein Baum?

Was denkt ein Hund?

Warum sprechen Kinder mit Wesen die gar nicht da sind?

Wieso sind alte Menschen oft verwirrt?

Warum werde ich krank?

Warum muss ich sterben?

Warum sterben meine Lieben?

Diese und viele weitere Fragen werden in dem Buch auf einfache und leicht verständliche Art behandelt.

Das Buch ist in allen deutschsprachigen Buchhandlungen und im Online-Buchhandel zu erhalten.

  • Damsarta und das Leben nach dem Tod
  • Autor: Biggi Weber
  • ISBN-10: 383913479X
  • ISBN-13: 978-3839134795

Christentum und Weiterleben nach dem Tod

Lichtwesen 12. Januar 2011

“Erstaunlicherweise ist die westliche, die christliche Kultur nahezu die einzige auf der ganzen Welt, die hinsichtlich dieses Themas mit Scheuklappen herumläuft. Während in den frühen Menschheitskulturen vielfältige archäologische Funde Aufschluss darüber geben, dass schon der Vorzeitmensch an ein Weiterleben nach dem Tode glaubte und man sich auch in den allermeisten heutigen Kulturen weltweit ebenso einig ist, dass das Leben mit dem irdischen Tod nicht endet, steht das Christentum in dieser Frage isoliert da.”

zum Artikel >>>

Außerkörperliche Wahrnehmung

Lichtwesen 13. Dezember 2010

Jeder Mensch kann außerkörperliche Erfahrungen erleben aber nicht Jeder ist sich dieser Erfahrung bewusst. Wenn wir diese Erlebnisse während dem Schlaf haben vergessen wir sie nach dem Aufwachen sofort wieder oder denken es wäre nur ein anstrengender Traum gewesen.

In anderen Kulturen werden diese Erfahrungen ernster genommen und schon Kinder werden gelehrt auf diese Erlebnisse zu achten und dürfen frei darüber sprechen.

Wenn wir in ein tiefes Gebet oder in eine Meditation sinken dann können wir auch bewusst den materiellen Körper verlassen und bekommen einen kleinen Einblick davon dass unser Körper und unser jetziges Leben eben nicht alles ist sondern nur eine Station von vielen.

Wer noch keine Erfahrungen mit dem Astralkörper gesammelt hat kann dazu im Internet viele nützliche Tipps und Anleitungen finden.

Wer einmal solche Erfahrungen gesammelt hat weiß, dass es keinen wirklichen Tod gibt und kann dann auch mit dem Tod geliebter Menschen und Tieren besser umgehen.