Die besten Bücher zum Thema

Lichtwesen 23. Oktober 2010

Das Buch

Damsarta und sein Leben nach dem Tod

spricht die Seele von Erwachsenen und Kindern an.

Die kleinen Geschichten von Damsarta erzählen einfühlsam und unterhaltend

vom Leben, dem Tod und wie es danach weitergeht.

Wenn Sie einem Menschen oder sich selbst Mut zum Leben zusprechen,

ihm Trost in der Trauer geben

oder einfach nur eine neue Sichtweise zum Kreislauf des

Lebens ermöglichen möchten dann ist dieses

kleine Büchlein genau das Richtige.

Kundenrezension bei Amazon:

Das Buch ist in einem eher kindlilchen Stil gehalten, in dieser Art beschreibt es unbeschwert eine Realität die besonders von Menschen mit Nahtoderlebnissen so geteilt wird.Es ist sehr ungewohnt wenn die größten Fragen ( und die dazu gehörenden Antworten ) der Menschheit in einer so unkomplizierten Art vorgetragen werden. In der Tat habe ich das kleine etwas über 60 Steiten lange Buch gerne gelesen und ich kann mir gut vorstellen das es Trost spendet und den Blickwinkel auf das Leben erweitert !Durch den Schreibstil eignet es sich vor allem auch für Kinder.Biggi schreibt mit einem großen Herzen und schafft es tatsächlich ein Thema auf 60 Seiten zu bearbeiten um das sich ethliche Religionen ranken und komplette philosophische Bibiotheken.
Fünf Sterne gibt es für dieses eigenartige kleine Büchlein mit dem brillianten Inhalt.

Es erinnerte mich etwas an den “kleinen Prinzen” :-) .

Preis: 4,90€:

______________________________

Auf der Suche nach der Ewigkeit: Die Entdeckung der jenseitigen Welten

Vielleicht 10 Prozent aller Menschen haben ein Fragezeichen in ihrem Bewusstsein. Einige kennen bereits die Frage, andere noch nicht. Sobald die Frage gefunden wurde, beginnt ein Prozess, welcher tiefer und tiefer in die eigene Wahrheit führt. Der einmal eingeschlagene Weg hat zwar ein Ziel, aber kein ersichtliches Ende und so ist der Weg die eigentliche Aufgabe und gleichzeitig die Belohnung. Mit jeder gefundenen Antwort wird ein winziger Teil eines Bildes sichtbar. Mit dem Finden weiterer Antworten komplementiert sich das Bild und wird nach und nach vollständiger. So offenbart sich dem Suchenden, mit jeder neu gewonnenen Einsicht, ein weiterer Aspekt seines wahren „Ichs“ sowie ein allumfassendes und schlüssiges Weltbild, durch das er nachhaltig Zufriedenheit und innere Ruhe erfährt. Dieser Prozess begann bei mir vor etwa drei Jahren nach einem Erlebnis, das einem Nahtoderlebnis wohl am nächsten kommt. Mein Weg zu meiner Wahrheit begann ein halbes Jahr später und führte mich über den Makrokosmos, die Quantenmechanik, die Physik, die Biologie, weiter über die Neurologie, Sterbeforschung und Geisteswissenschaften und schließlich zu den Religionen, der Mystik, dem Spiritualismus, Schamanismus und letztlich der Philosophie. Die Antworten und vor allem die Gemeinsamkeiten, die ich fand, waren erstaunlich. Kommen Sie mit mir auf eine Reise vom Leben über die „Illusion des Todes”, hin zum Leben und Ihrem wahren „Ich“. Tauchen Sie ein in eine Welt voller verborgener Geheimnisse und Mysterien. https://www.facebook.com/Das.Buch.zur.Ewigkeit


—————————————————-

Auch seriöse Wissenschaftler wie z.B. der Heidelberger Physiker

Professor Markolf H. Niemz (* 1964 in Hofheim am Taunus)

beschäftigen sich zunehmend mit der Nahtodforschung.

Dieser glaubt, dass sich nach dem Tod eines Menschen die Seele mit Lichtgeschwindigkeit verabschiedet.

Sein Buch: Lucys Vermächtnis: Der Schlüssel zur Ewigkeit


Woraus besteht die Seele? Wann beginnt die Ewigkeit? – Begleitet von seiner scharfsinnigen »Reiseführerin« Lucy, schickt uns der Physiker Prof. Dr. Markolf Niemz auf eine faszinierende Entdeckungsreise durch Naturwissenschaft, Philosophie und Religion. Verblüffend, was wir dabei alles über das Leben und den Tod erfahren. Eine erstaunliche Spurensuche nach den ersten und den letzten Dingen – klar und von bestechender Logik.

——————————————


Auch Elisabeth Kübler-Ross (* 8. Juli 1926 in Zürich; † 24. August 2004 in Scottsdale, Arizona)

befasste sich mit dem Tod und dem Umgang mit Sterbenden und gilt als Begründerin der Sterbeforschung.

Buch: Über den Tod und das Leben danach



“Der Tod ist ein Hinübergehen in einen neuen Bewußtseinszustand, in welchem man fortfährt, zu fühlen, zu sehen, zu hören, zu verstehen, zu lachen und wo man befähigt ist, weiterhin (seelisch und geistig) zu wachsen.” Das sind die Kerngedanken, die die heute in den USA lebende Schweizer Ärztin Dr. Elisabeth Kübler-Ross in ihrem vielgelesenen Buch “Über den Tod und das Leben danach” ausspricht.

hier ganz unten kostenlos als Hörbuch laden >>>

————————————–

Pim van Lommel: Endloses Bewusstsein: Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung


In der international bedeutendsten medizinischen Zeitschrift The Lancet erschien ein aufsehenerregender Artikel. Der Kardiologe Pim van Lommel zweifelt darin die herkömmliche Auffassung von Leben und Tod an. Seine These: Das Bewusstsein ist auch nach neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung nicht im Körper lokalisierbar und es hört nach dem Tod nicht auf zu existieren. Van Lommels Erkenntnisse beruhen auf internationalen wissenschaftlichen Langzeituntersuchungen und Berichten tausender Patienten, die Nahtoderfahrungen erlebten.


  • Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet/a> sein, um kommentieren zu können.